Da ist sie nun, die zweite Scheibe:

Der Titel schien uns zweideutig genug, um neugierig zu machen und den Inhalt zu überschreiben. Wie schon auf unserer Ersten ZehDeh haben wir keine Ambitionen, das Rad neu zu erfinden. Und so haben wir einige Lieder in der von uns vorgefunden Fassung einfach weiter gesungen, andere wiederum nach unserem Empfinden verändert oder angepasst. Beides macht ja bekanntlich Folksmusik aus.

Und wenn die damals Jungen beim Hören heute auch beides entdecken - Vertrautes und Verändertes - und die heute Jungen diese Lieder für sich entdecken, dann haben wir alles richtig gemacht, wenn auch unfolkkommen...

 

 

 

  1. Lied eines Schlemmers

  2. Branntweinlied eines Schusters

  3. Der Eisbär

  4. Der Bettelvogt

  5. Es hätt' ein Biedermann ein Weib

  6. Ach Elslein

  7. Ich hab' die Nacht geträumet

  8. Das alte Weib

  9. Es, es, es und es

 10. Der grüne August

 11. Auf der Walze

 12. Ein grüner Berg

 13. Ade mein Lieb

 14. Es ist ein Schnee gefallen

 15. Abendlust

 16. Lauf, Müller lauf

 17. Extro

 18. Bonusblues

 

 

                 aufgenommen und gemischt von:                             

 CD bestellen  
 
 
 

zur Website Unfolkkommen