Mit "Rumpelstolz" im Bernauer Klub am Steintor - November 2010

 

          Bitte eintreten!

 

31 Jahre haben die Rumpelstolzen nun schon auf dem Folkbuckel und wir haben uns wirklich gefreut, dass wir als Gäste beim Geburtstagskonzert im Bernauer Klub an Steintor dabei sein durften.

Natürlich haben die vier Gastgeber mit Heimvorteil gespielt und schon deshalb waren wir etwas unter Druck. Rumpelstolz hat dann im Zeitplan des Abends auch vorgelegt: mit einer beeindruckenden Bandbreite an historischen Instrumenten, vierstimmigem Gesang und sehr schönen Arrangements.

Schon beim vorhergehenden Soundcheck war klar, dass der junge Mann an den Reglern eine Ahnung von dem hat, was vor dem Mikro passiert. Unsere naturgemäße Aversion gegen Bühnen und technischen Kabelsalat (wir lieben ja eher das Straßenmusik-Flair) wurde so gelindert und war dann am Abend nach den ersten Takten schnell verflogen. Die Bühne im Klub am Steintor ist zum Glück für alle Beteiligten nicht als Barriere zum Publikum konzipiert und so hat uns auch die kleine, für uns aber sehr ungewohnte "Erhöhung" nicht gestört.

 

Und da man als Sachse in der Fremde immer auf Landsleute trifft und die Berlin-Bernauer sowieso ein nettes Völkchen sind, hat man unsere Säggs´sehen Liedlein nicht nur hingenommen, sondern sogar freundlich mitgesungen. Schließlich war es auch für uns seit langem wieder mal eine Gelegenheit, unsere leiseren Lieder hervorzuholen. Der gemeinsame Abgesang von Musikern und Publikum hat hoffentlich die Gäste in ebenso guter Stimmung nach Hause entlassen, wie wir sie empfunden haben...

Mit den netten Kollegen von Rumpelstolz haben wir uns für kommenden August verabredet: da findet im nahegelegenen Neuenhagen ein (noch) kleines, aber (schon) feines Festival statt, das sich (wohltuend und ausnahmsweise) der deutschen Folksmusik verschrieben hat. Also vormerken!

Ein herzliches Dankeschön an Kerstin Grubert für die schönen Fotos!

   
zur Website Unfolkkommen