Unser neues CD-Projekt beschäftigt uns vollumfänglich, also auch rein pekuniär betrachtet, und so hatten wir uns für das diesjährige Elbhangfest zwei volle Tage eingeplant, um durch Mithilfe unseres hochgeschätzten Publikums die geschundene Kriegskasse etwas zu entlasten. Eine etwas andere, aber viel lustigere Form des trendigen Growdfunding.

Seit letztem Jahr wissen wir, dass ein wetterfester Stammplatz viele Vorteil bietet und belagerten kurzerhand ein geeignetes Fleckchen. Da unser StraMu-Plakat den Einstieg in den Bollerwagen irgendwie verpasst hatte, musste bunte Kreide herhalten, die wir von einem Nachbarsjungen erkaubelten.

Das Motto des diesjährigen Festes war ja paradoxerweise britisch und wir hatten das große Glück, dass uns die Queen persönlich aus ihrem hoheitlichen Festumzugswagen heranwinkte und sich ein säggs'sches Ständschen trällern ließ. Wer weiß, vielleicht werden wir ja doch noch berühmt!

Traditionell brachten wir natürlich unsere Sächsische Miniatur 2016 unters Folk, freuten uns aber auch, dass das Titellied unserer neuen CD - "Elbereise" - beim Publikum so famos ankam.

Mit schweren Stimmbandschäden und geschundenen Zupffingern endete unser Intensivtrainingslager für´s TFF Rudolstadt, was komischerweise jetzt anders heißt...

      Elbhangfest 2016

weitere Bilder? Bitte hier klicken

     zur Website Unfolkkommen