Eine Hochzeit auf dem Lande - Folk trifft Hardrock (September 2004)
  Angedacht war das Ganze lediglich als kleines Ständchen zur Hochzeit eines Musikerkollegen. Ronny, Schlagzeuger in einer Band, die so ganz andere Musik macht als wir das tun, hatte uns gebeten, bei der kleinen Feier etwas zum Besten zu geben.

Wir hatten zwar Probleme, den Ort zu finden, jedoch keine, die Örtlichkeit der Party auszumachen: Ein großes Festzelt mit Bühne, massenweise Hard-Rock-Equipment und dem entsprechendem Publikum. Unser doch etwas flaues Gefühl im Magen wuchs sich zum ordentlich Komplex aus, als die Rocker in die Saiten griffen. Das war der Punkt, an dem wir eigentlich schnell wieder nach Hause fahren wollten.

Nach zwei, drei Beruhigungsbier sind wir jedoch mutig auf die Bühne gestiegen, haben die etwas mitleidigen Blicke auf unser dürftiges Instrumentarium ertragen, einen Sitzplatz aufgetrieben (Bierfässer) und drauflos musiziert. Die Resonanz war für uns schlichtweg überwältigend. Ein unvergesslicher Abend mit unheimlich viel Adrenalin.

 

     
   
   
 

zur Website Unfolkkommen