Kleines Brennofenfest in der Kümmelschänke - Dezember 2006
 

Wenn man an einem Ort wieder musizieren darf, ist das meist ein gutes Zeichen. Deshalb haben wir uns natürlich gefreut, dass wir zum kleinem Brennofenfest am zweiten Advent in der Kümmelschänke spielen konnten.

Erstmals außerhalb unseres aktuellen Weihnachtsprogramms dabei: Maks - die Flöte. Für uns eine Bereicherung in vielerlei Hinsicht.

Wir hätten am Nachmittag gern mehr aus unserem aktuellen Weihnachtsprogramm geboten. Auch war die technische Unterstützung diesmal wirklich wichtig (Danke an dieser Stelle an die netten Musikerkollegen und Petzi vom Naughty Dog Studio Dresden).

Trotz allem: Für Unfolkkommen war es ein schöner Jahresabschluß.

 
   

 

zur Website Unfolkkommen