Straßenfest "Berni" - zu Gast bei der Lebenshilfe Dresden - Mai 2012

Vor zwei Jahren hatten wir uns zum ersten mal darauf eingelassen, vor und mit Behinderten zu musizieren. Wir wussten also diesmal schon, was uns erwartet und dass es sehr viel Spaß machen kann, sich als so genannter Normalo auf ein unverkrampftes Miteinander einzulassen.

Die Lebenshilfe ist ein sehr rühriger Verein und sie organisiert das Straßenfest auch oder vor allem für die Nachbarschaft im Wohngebiet, um sich näher zu kommen und einander etwas besser zu verstehen. Um so trauriger, dass sich nur wenige Anrainer blicken ließen.

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, denn für die vielen Nutzer der Lebenshilfe, deren Familienangehörige und natürlich auch für die rührigen Lebenshelfer war es ein sehr schöner Nachmittag. Für uns ebenso.

 

zur Website Unfolkkommen