Mondscheinführung in Riesa - Juni 2017

Wenn wir gewusst hätten worauf wir uns einlassen, hätten wir wahrscheinlich dreimal überlegt, ob wir bei der Mondscheinführung in Riesa mitmachen wollen.

Das Spektakel ist eine richtige Erfolgsgeschichte: Der Museumsverein stellt jedes Jahr ein Stadtführung auf die Beine, bei der sich das interessierte Publikum an mehreren Stationen in der Innenstadt auf kleine Szenen und Histörchen einlässt. Das Ganze organisiert, eingeübt und vorgetragen von vielen ehrenamtlichen Laiendarstellern. Und die haben eine solch enorme Portion Enthusiasmus, dass die 900 Karten innerhalb weniger Minute ausverkauft sind...

Vorstellen muss man sich das so: Die 900 Besucher spazieren in 30er Gruppen im 20-Minuten-Takt durchs Revier und lassen sich an den 12 Stationen aufs Beste unterhalten. Unsere Szene: Traudel und Elli schwadronieren am Elbufer über die Dampfschifffahrt, derweil wir als Wanderburschen des Wegs kommen, dem angebotenen Bierchen (natürlich) nicht abgeneigt sind und nach zwei, drei Liedlein gern die Einladung der Mädels zur Übernachtung annehmen...

Das alles 14 Mal am Abend! Wir sind ja von der Straßenmusik einiges gewohnt, die Mondscheinführung jedoch war Stress pur. Aber schöner Stress!

 

 

 

     zur Website Unfolkkommen