Endlich raus aus dem Keller! Auf den Roten Stufen im Meißen - Mai 2011

In diesem Jahr haben wir uns ganz besonders auf die erste Straßenmugge gefreut. Unsere Kellerphase im Probenraum war wichtig und produktiv, ersetzt aber nicht die unmittelbare "Nagelprobe" vor Publikum. Vor allem dann, wenn die Leute nicht mit Eintrittsgeld zum Bleiben genötigt werden, sondern nach Belieben stehen bleiben oder aber einfach weitergehen können. Straßenmusik eben.

 

 

altes Pflaster...

               altes Pflaster: die Roten Stufen in Meißen

wieder mal in Meissen...

Schon in guter Tradition haben wir uns dafür auch in diesem Jahr die Roten Stufen in Meißen ausgesucht. Der kleine Brunnen dort bietet eine wunderschöne Kulisse, die enge Gasse ordentliche Akustik und das benachbarte Café kennt uns schon. Letzteres ist für die Getränkeversorgung nicht ganz unwichtig.

Die neuen Liedlein liefen erwartungsgemäß nicht ganz holperfrei, kamen aber gut beim Publikum an. Schön vor allem, dass unsere diesjährige Säggs´sche Miniatur so freundlich aufgenommen wird. Ihr dürft also gespannt sein: anders als in den letzten Jahren werfen wir die kleine Scheibe nicht beim tff in Rudolstadt, sondern beim Dresdner Elbhangfest in den Ring...

Bis dahin ist aber noch einiges zu tun. Kundige wissen, dass die Mini-CDs kleine Unikate sind, d.h. nicht aus dem Presswerk, sondern von vorn bis hinten aus der unfolkkommenen Manufaktur (will heißen Wohnzimmer) kommen.

 

               zur Website Unfolkkommen