Saugartenfest in Langebrück - September 2014

 

 

 

Eigentlich sollten und wollten wir schon 2013 im Langebrücker Saugarten musizieren, doch hat uns damals der Terminkalender einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Ein Saugarten ist eine sehr alte Erfindung unserer Altvorderen, um ihrer geliebten Obrigkeit die wilden Säue vor die Flinte zu stellen, hat also nur bedingt etwas mit der ehrbaren Jagd zu tun. Ganz anders gehen die weidmännischen Nachfahren in Langebrück mit diesem seltenen Fleck fassbarer Jagdgeschichte um: mit viel Engagement und Gemeinnutz organisieren sie jedes Jahr ein kleines Fest für Jung und Alt. Dabei geht es erfreulicherweise mal nicht nur ums leibliche Wohl, auf das sich heutzutage viele Feste reduzieren, sondern um so normale und profane Dinge wie Waldführungen für Kinder, Kräuterkunde oder Pilzberatung.

Ohne Kabel und Strom und trotz heftiger Regengüsse haben wir die Gäste im Saugarten gut unterhalten können. Und wie so oft wurde aus der Not eine Tugend: die Regenschauer zwangen zum späten Nachmittag alle unter ein großes Zeltdach... richtig gemütlich! 

 

hier eine winterliche Impression

 

     zur Website Unfolkkommen