"Alte Lieder von der Liebe"

Schaltjahr 2008 in der Kümmelschänke Dresden

 

Was wäre für die Premiere unseres ersten thematischen Programms besser geeignet gewesen, als der 366. Tag, den wir alle paar Jahre einfach so als Bonus-Zeit bekommen? Helle, was ja der Wirt der Kümmelschänke in Dresden-Omsewitz ist, fand das auch und so haben wir uns für den 29. Februar verabredet.

 

 

Die "Alten Lieder von der Liebe" haben für uns einen ganz besonderen Reiz: Sie spannen den emotionalen Bogen von den leisen, traurigen und wunderschönen Liedern hin zu den weniger ernsten Texten über den Ehe- und Beziehungsalltag und lassen auch die lyrisch verpackten, lustvollen Phantasien unserer Altvorderen nicht aus.

Schön, dass unser Publikum das auch so empfand. Unser kreativer Winterschlaf hat sich gelohnt.

 

 

 

zur Website Unfolkkommen