Die Töpferei in der Kümmelschänke öffnet wieder ihre Türen - 1.Mai 2014

Eigentlich sind wir ja am 1.Mai für gewöhnlich auf der Burgbrücke in Meißen zu finden, um wieder Tuchfühlung mit dem Straßenpflaster aufzunehmen.

Das musste in diesem Jahr zurückstehen: Ulli, die uns ja bekanntlich immer bei unseren Umtrieben  als Motivations-, Foto-, Getränke- und Wetterfee begleitet, eröffnete am 1.Mai ihre Keramik- und Töpfereiwerkstatt in der Kümmelschänke und da durften und wollten wir nicht fehlen.

Die Fußstapfen von Gunter Neustadt, unserem Töpfermeister aus der Kümmelschänke, der so plötzlich und unfassbar heftig aus dem Leben gerissen wurde, sind sehr groß. Und für alle, die dem Ort und Gunter verbunden sind, mischte sich an diesem Tag natürlich auch ein bisschen Wehmut in die Mailuft.

Die wurde aber sehr schnell vom bunten Treiben aufgefangen und Groß und Klein vergnügten sich bei Rainer an der Drehscheibe, mit Ulli beim Dekorieren von Bechern und Tassen und nicht zuletzt bei unfolkkommender Musik und der Zauberei von Clown Salami-Bim. Ein schönes Feierfest!

Ullis Werkstatt im alten Laden ist wesentlich kleiner als die alte, aber nicht weniger gemütlich und wenn man die Räume betritt, ist Gunter auf eine gewissen Weise immer noch da. Das wird hoffentlich auch immer so bleiben und wir wünschen unserer Ulli, dass sie nicht nur in die großen Fußstapfen wächst, sondern auch ihre eigenen Wege geht.

Also: Immer gut Ton!

  zur Website Unfolkkommen